Datenschutzerklärung und Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung der ACom PC-Technikcenter GmbH

 

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Acom PC Technikcenter GmbH (nachfolgend: Acom GmbH genannt) und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Daten die sich auf eine Person beziehen, insbesondere, deren Namen, Vorname, Geburtsname, Pseudonyme, Anschrift, Standort, Geburtsort, Geschlecht, Alter, Emailadresse sowie Telefonnummern usw. Hierzu zählen auch Informationen über die Nutzung unserer Website, wie Standort, Verbindungsdaten und andere Quellen, Umfang des Datentransfers, Verweildauer, Zeitangaben, ggfls. Daten zum verwendeten Gerät für den Besuch der Website und die zum Einsatz kommende Software, wie Betriebssystem, Browser etc. Dies geschieht durch Logfiles und Cookies näheres unten.

 

Wer  ist  für  die Datenverarbeitung verantwortlich

Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist

 

ACom PC-Technikcenter GmbH

Uhlandstrasse 134

10717 Berlin

 

                  Für welche Zwecke und auf welchen Rechtsgrundlagen werden Ihre Daten erhoben/verarbeitet?:

 

Die Acom GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie aller weiteren relevanten Rechtsvorschriften.

 

Die Acom GmbH  erfasst und speichert die personenbezogenen Daten, die ihr im Rahmen zur Erfüllung der Anfragen der Nutzer (z. B. Verwaltung von Anfragen des Kontakts), zur Ermöglichung der  Registrierung der Nutzer auf der Webseite, zur Bereitstellung der über die Webseite zur Verfügung stehenden Dienste, zur Registrierung, zur Bearbeitung und Erfüllung der Aufgaben im Rahmen von Vertragsverhältnissen, insbesondere zur Abwicklung von Verkaufsgeschäften im stationären wie auch im Online-Handel, zur technischen Verwaltung der Webseite und ihre operativen Funktionen, einschließlich der Lösung von technischen Problemen, statistische Analyse, Tests und Forschung;  zum Abgleich mit Suchprofilen unserer Datenbank, zur Erstellung von Kauf- und Verkaufsangeboten wie Vor- und Zunamen, Anschrift, Geschlecht, Geburtsdaten, Daten zur Vermarktung etc, mitgeteilt werden und sonstige Daten, die im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Aufträgen und Verträgen für erforderlich erachtet werden, wie etwa Daten der am Auftrag beteiligten natürlichen und juristischen Personen, unter Angabe des Namens, des Geburtsdatums, der Adresse Kontaktdaten, wie Telefon- und Faxnummern, Emailadressen, sowie alle zur Erfüllung der Aufgaben  mitgeteilten Daten und Informationen, wie Konto- und Bankdaten, Steuerdaten, firmenbezogene Daten. Ferner verarbeiten und speichern wir Daten, die zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich sind und kein Grund zur Annahme besteht, dass sie ein überwiegendes Interesse an der Nichtweitergabe der Daten haben.

 

Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch zur Erfüllung weiteren gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben sowie steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten verarbeitet. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen in Verbindung mit Art. 6 Absatz 1 c) DSGVO.

 

Die Acom GmbH verarbeitet und speichert Ihre Daten auch zur Wahrung berechtigter Interessen nach Art. 6 Absatz 1 f) DSGVO. Dies ist z.B. der Fall, zur  Prüfung von Interessenskonflikten, Prüfung und Durchsetzung eigener Ansprüche sowie die Abwehr von Ansprüchen.

 

Sollte beabsichtigt werden, Ihre personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck zu verarbeiten, werden Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vorab darüber informiert.

 

An welche Kategorien von Empfängern werden Ihre Daten ggf. weitergegeben?

Ihre Daten werden unter Beachtung des Art 9 Abs. 1 ff DSGVO gespeichert, verarbeitet und an Behörden, natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts im Zusammenhang mit der Auftrag- und Vertragserfüllung, z.B.  Auskunfteien, wie Creditreform und Bürgel, Schufa, Versicherungen, Kuriere und Postzusteller, Lieferanten, externen Systemadministratoren, Dienstleistungsanbietern für die technische Wartung des Severs, Providern,  bei Finanzierungsgeschäften übermitteln wir Ihre Daten an unseren Kooperationspartner, die Santander Consumer Bank AG, Unterbevollmächtigte und Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen.

 

Wie lange werden lhre Daten gespeichert?

Für die im Zusammenhang mit der Auftragserfüllung und -bearbeitung erfassten Daten beträgt die Aufbewahrungsdauer regelmäßig bis zu 5  Jahre nach Beendigung des Auftrags. Darüber hinaus bewahrt die ACom GmbH personenbezogene Daten nur auf, wenn dies im Zusammenhang mit Ansprüchen erforderlich ist, die gegen die ACom GmbH geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von bis zu 30 Jahren)  oder zur Prüfung zukünftiger Geschäftsbeziehungen mit Ihnen erforderlich sind. Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder anonymisiert, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und uns nicht gesetzliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten (z.B. Pflichten gegenüber der Finanzverwaltung) zu einer weiteren Speicherung verpflichten.

 

Welche allgemeine Informationen erfassen wir beim Besuch unserer Website?

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

 

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter. Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

 

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet. Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen. In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt. Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

 

Registrierung auf unserer Webseite

Bei der Registrierung für die Nutzung unserer personalisierten Leistungen werden einige personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sind Sie bei uns registriert, können Sie auf Inhalte und Leistungen zugreifen, die wir nur registrierten Nutzern anbieten. Angemeldete Nutzer haben zudem die Möglichkeit, bei Bedarf die bei Registrierung angegebenen Daten jederzeit zu ändern oder zu löschen. Selbstverständlich erteilen wir Ihnen darüber hinaus jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder sonstige Berechtigte Interesse unsererseits entgegenstehen. Zur Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang nutzen Sie bitte die am Ende dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten.

 

Verwendung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (folgend: Google). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf diesen Webseiten, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Zwecke der Datenverarbeitung liegen in der Auswertung der Nutzung der Website und in der Zusammenstellung von Reports über Aktivitäten auf der Website. Auf Grundlage der Nutzung der Website und des Internets sollen dann weitere verbundene Dienstleistungen erbracht werden. Die Verarbeitung beruht auf dem berechtigten Interesse des Webseitenbetreibers.

 

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Browser Add On zur Deaktivierung von Google Analytics.

 

Zusätzlich oder als Alternative zum Browser-Add-On können Sie das Tracking durch Google Analytics auf unseren Seiten unterbinden, indem Sie diesen Link anklicken. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät installiert. Damit wird die Erfassung durch Google Analytics für diese Website und für diesen Browser zukünftig verhindert, so lange das Cookie in Ihrem Browser installiert bleibt.

 

Verwendung von Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.

Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier.

 

Welche Rechte haben Sie?

Sie können Auskunft über die sämtliche zu lhrer Person gespeicherten Daten unter der oben genannten Adresse verlangen, solange dem keine Verschwiegenheitspflichten oder sonstige gesetzliche Regelungen entgegenstehen. Daneben können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung Ihrer Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

 

Widerspruchsrecht

Werden Ihre Daten zur Wahrung berechtigter lnteressen verarbeitet, können Sie dieser Verarbeitung jederzeit unter der oben genannten Adresse widersprechen, sofern sich aus Ihrer besonderen Situation Grunde ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Die Datenverarbeitung  wird dann beendet, es sei denn, die SITU Asset Management GmbH kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die lnteressen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder sofern die Verarbeitung  der Geltendmachung, Ausübung  oder  Verteidigung  von Rechtsanspruchen dient.

 

Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung und zum Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an den internen Datenschutzbeauftragten der Acom GmbH

 

Frau Seher CAN

Uhlandstraße 134, 10717 Berlin

scan@acom-pc.de

 

Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit Hinweisen oder Beschwerden an den Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

 

Die für  Acom GmbH  zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219 10969 Berlin

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ACom PC-Technikcenter GmbH

  1. Allgemeines

Alle Lieferungen und Leistungen, die die ACom PC-Technikcenter GmbH (nachfolgend kurz: ACom) für den Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichende Regelungen gelten nur, wenn sie zwischen ACom und dem Kunden individuell vereinbart wurden. Entgegenstehende oder von diesen abweichende AGB des Kunden werden nicht anerkannt.

  1. Vertragsschluss

 

    1. Ein Vertragsschluss mit ACom erfolgt nur in deutscher Sprache. Storniert ein Kunde seine Bestellung, noch bevor ACom den Vertrag erfüllt hat, ist ACom berechtigt, die Stornierung der Bestellung anzunehmen oder abzulehnen. Im Fall der Ablehnung besteht ACom auf die Erfüllung des Vertrages. Im Fall der Annahme ist ACom berechtigt, vom Kunden eine Aufwandpauschale von mindestens 15% der Bestellsumme, zu verlangen, wobei es dem Kunden unbenommen bleibt, den Eintritt eines geringeren Schadens bei ACom nachzuweisen. Das Widerrufs- und Rückgaberecht nach § 312 BGB bleibt unberührt.
    2. Die Darstellung des Warensortiments von ACom, insbesondere im Internet, in Prospekten und Anzeigen, stellt kein verbindliches Angebot i. S. d. §§ 145 ff. BGB dar, sondern ist als eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zu verstehen, bei ACom Ware zu bestellen. Mit Aktualisierung der Internetseite www.acom-pc.de werden alle früheren Preise und sonstigen Angaben über die Produkte ungültig. Preisangaben verstehen sich ab 10717 Berlin, Uhlandstraße 134, ohne Installation und ohne vom Hersteller nicht vorgesehenes Zubehör, Schulung, Ausrüstung oder sonstigen Nebenleistungen ggf. zuzüglich Porto und Versandkosten und gelten nur innerhalb Deutschlands.
    3. Der Kunde gibt durch die Bestellung der gewünschten Ware im Laden, aber auch bei einer Bestellung per Email, Fax oder Telefon ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Im Laden wird das Angebot von ACom entweder sofort (ggf. modifiziert) angenommen oder abgelehnt. Bei einer Bestellung über den Internet Onlineshop wird das verbindliche Angebot vom Kunden über den Erwerb des Inhalts des Warenkorbes das Anklicken des Bestell-Buttons abgegeben. Das Angebot ist spätestens verbindlich, wenn es in den Machtbereich von ACom gelangt, bei Abgabe des Angebotes über Internet, Email, Fax oder Telefon, wenn es die jeweilige Schnittstelle zu ACom passiert hat. ACom kann das Angebot, wenn es nicht persönlich im Laden abgegeben wird, innerhalb eines Zeitraumes von 7 Werktagen annehmen. Nimmt ACom das Angebot innerhalb der genannten Frist nicht an, gilt es als abgelehnt. Der Vertrag kommt zustande, wenn die Annahmeerklärung von ACom dem Kunden zugeht. Im elektronischen Geschäftsverkehr ist die Annahmeerklärung zugegangen, wenn sie die Schnittstelle zum Kunden passiert und eine Kenntnisnahme möglich und üblich ist. Nach Eingang des Angebotes (der Bestellung) über einen Tele- oder Mediendienst erhält der Kunde eine elektronische Zugangsbestätigung.
    4. ACom schließt nur Verträge über Einzelkomponenten, auch wenn mehrere Sachen (Hardware wie Software) zusammen, im Onlineshop in einem Warenkorb, bestellt und in einer Urkunde zusammengefasst in Rechnung gestellt werden. 5. Der Vertrag zwischen dem Kunden und ACom ist erst dann vollständig, wenn ACom dem Kunden eine Auftragsbestätigung zusendet.

 

  1. Widerrufsrecht für Verbraucher

 

(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke
abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit
zugerechnet werden kann, gemäß § 13 BGB)

Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag
zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein
von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen
haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, ACom PCTechnikcenter
GmbH, Geschäftsführer: Herr Zeynel Can und Herr Ümit Can, Adresse:
Uhlandstr. 134 in 10717 Berlin, Email: info@acom-pc.de, Fax: 030 - 863 908 40, mittels
einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail)
über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das
mitgesendete Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur
Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des
Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Beachten Sie, dass Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren tragen.

Folgen des Widerrufs

Pflichten des Unternehmers

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten,
die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns
angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens
binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren
Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der
ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich
etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung
Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben
oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je
nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.


Pflichten des Verbrauchers


Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab
dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf
der Frist von vierzehn Tagen absenden. Gemäß § 357 Abs. 6 S. 1 BGB tragen Sie die
unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in
verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz
leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der
 

  1. Lieferung

Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Adresse nur innerhalb Deutschlands. Die von ACom genannte Lieferfrist ist unverbindlich und steht unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung, wenn nicht etwas anderes individuell vereinbart ist. Überschreitungen der Liefertermine durch ACom berechtigen den Kunden nur zum Rücktritt vom Vertrag unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften, wenn sich ACom in Verzug befindet. Schadensersatz bei verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung ist ausgeschlossen, soweit bei ACom weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

  1. Zahlung, Verzug, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

Die von ACom gestellten Rechnungen sind sofort fällig und ohne Skonto oder sonstige Abzüge zahlbar. Bei Verzug ist ACom berechtigt, Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz und bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist, in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz zu verlangen. Die Geltendmachung eines ACom entstandenen höheren Schadens, den der Kunde widerlegen kann, bleibt unberührt. Wechsel und Schecks werden ausschließlich erfüllungshalber angenommen. Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von ACom nicht bestritten werden. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem selben Vertragsverhältnis beruht.

  1. Eigentumsvorbehalt

Bestellte und/oder gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von ACom. Vor Eigentumsübergang auf den Kunden ist eine Weiterveräußerung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne Einwilligung von ACom ausdrücklich untersagt. Der Kunde tritt ihm bezüglich der Vorbehaltsware zustehenden Forderungen und Vergütungsansprüche (z. B. aus unerlaubter Handlung, Versicherungsansprüche) bereits jetzt in Höhe des Rechnungswertes der Vorbehaltsware an ACom ab und setzt ACom von Name und Anschrift des Schuldners sowie dem Schuldgrund in Kenntnis. ACom nimmt die Abtretung an. Die gerichtliche Durchsetzung der Forderung hat der Kunde auf eigene Kosten und im eigenen Namen vorzunehmen, wobei jedoch die Leistung an ACom zu erfolgen hat. Der Kunde verpflichtet sich zur Mitteilung des gerichtlichen Aktenzeichens.

  1. Transportschäden

Unbeschadet der gesetzlichen Gewährleistungsrechte reklamiert der Kunde Ware mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt sofort beim Spediteur/Frachtdienst und verweigert die Annahme. Zudem unterrichtet er ACom innerhalb von 2 Wochen über die Hotline (030- 863908-0) oder auf sonstige Weise (Email/Fax/Post) über den Schaden, damit ACom ihre Rechte gegenüber dem Spediteur/Frachtdienst wahren kann. Erkennt der Kunde einen offensichtlichen Transportschaden, der so offen zutage liegt, dass er auch von einem nicht fachkundigen Durchschnittskunden ohne besondere Aufmerksamkeit auffällt, erst nach Öffnen der Verpackung, hat er die Verpackung mit Inhalt (Polsterung und Ware) aufzuheben und ACom den Schaden innerhalb von 2 Wochen anzuzeigen, damit ACom ihre Gewährleistungsrechte gegenüber dem Vorlieferanten bzw. ihre Rechte gegenüber dem Spediteur/Frachtdienst wahren kann, andernfalls sind die Gewährleistungsrechte für diesen Mangel ausgeschlossen. Für offensichtliche Falsch- und Zuweniglieferungen gilt die in diesem Absatz geregelte Anzeigeobliegenheit entsprechend.

  1. Gewährleistung

 

    1. Bei Mangelhaftigkeit des Kaufgegenstandes hat ACom das Recht zur Nacherfüllung. Die Ansprüche des Kunden gegen ACom bei Mängeln der Kaufsache oder des Werkes, die nicht vom Kunden verursacht wurden, richten sich, soweit es sich bei dem Kauf um einen Verbrauchsgüterkauf i. S. v. § 474 BGB handelt, nach den gesetzlichen Regelungen innerhalb der gesetzlichen Fristen. Mängel, die so offen zutage liegen, dass sie auch einem nicht fachkundigen Durchschnittskunden ohne besondere Aufmerksamkeit auffallen (sog. offensichtliche Mängel), sind ACom innerhalb von zwei Wochen anzuzeigen. Es kommt auf die Absendung der Anzeige an. Geschieht dies nicht, ist die Geltendmachung von Gewährleistungsrechten wegen dieser (offensichtlichen) Mängel ausgeschlossen. Beim Kauf einer gebrauchten Sache verjähren die Ansprüche des Kunden bei Mängeln mit Ablauf eines Jahres ab Erhalt der Ware. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Erstreckt sich die Gewährleistungspflicht von ACom auf Artikel, die aufgrund technischer Fortentwicklung nicht mehr dem aktuellen Produktionsstandard entsprechen und von ACom nicht mehr über die konventionellen Distributionswege bezogen werden können, ist ACom berechtigt, anstelle des mangelhaften Artikels einen dem aktuellen Produktionsstand entsprechenden oder sogar höherwertigen Gegenstand zu liefern, es sei denn, dass der dem aktuellen Produktionsstand entsprechende oder höherwertige Gegenstand vom Kunden nicht in gleicher Weise genutzt werden kann wie der ursprüngliche Kaufgegenstand. Im Falle des Scheiterns dieser Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung bleiben die Gewährleistungsrechte des Kunden unberührt. Der Kunde gibt ACom die Gelegenheit zur Überprüfung des von ihm als mangelhaft bezeichneten Kaufgegenstandes oder Werkes in ihren Geschäftsräumen unter Vorlage des original Kaufbelegs sowie der Beschreibung/Nennung der Fehlersymptome. Schäden, insbesondere mechanische Beschädigungen (abgebrochene PINs, zerstörte DIEs, verdellte Festplatten u. ä.) oder Schäden durch thermische oder elektrostatische Überlast (z. B. Brandspuren), die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung, Einbau, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, lösen keine Gewährleistungsansprüche gegen ACom aus. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich in erster Linie nach den Angaben des Herstellers. Sofern ACom einen Garantieaustausch aufgrund ihrer vermeintlichen Gewährleistungsverpflichtung vorab vornimmt und sich im Rahmen der anschließenden Garantieabwicklung zwischen ACom und dem Hersteller bzw. Vorlieferanten herausstellt, dass die Beschädigung durch eine unsachgemäße Behandlung des Kunden oder eines Dritten hervorgerufen wurde (verdeckte Beschädigung), ist ACom zur Nachberechnung des ausgetauschten Artikels berechtigt.
    2. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr hat der kaufmännische Kunde seinen nach §§ 377, 378 HGB bestimmten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachzukommen. Ist der Kunde Unternehmer i. S. v. § 14 BGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ACom im Falle des Auftauchens eines Mangels der Kaufsache oder des Werkes berechtigt, bis zu drei Mal wegen desselben Mangels nachzubessern, nachzuerfüllen oder neu zu liefern. Ist der Mangel danach noch immer nicht beseitigt, kann der Kunde vom Vertag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Die Geltendmachung von Schadensersatz nach den §§ 440 bzw. 636, 280, 281, 283 und 311a des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) oder der Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach § 284 BGB ist ausgeschlossen. Die Gewährleistungsansprüche von Unternehmern i. S. v. § 14 BGB, von juristischen Person des öffentlichen Rechts und von öffentlich-rechtlichen Sondervermögen bei Mängeln verjähren, sofern nichts anderes vereinbart wurde, mit Ablauf von zwei Jahren ab Erhalt der Ware bzw. Abnahme des Werkes.

 

  1. Haftung, Datensicherung

Für die Kompatibilität der gekauften Ware mit anderen gekauften oder beim Kunden bereits vorhandenen Hard- und Softwarekomponenten übernimmt ACom ohne schriftliche Anfrage keine Gewähr. Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet ACom nur, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln durch ACom oder einen ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen. Wenn und soweit die Haftung von ACom ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von ACom. Es obliegt dem Kunden, selbst für eine regelmäßige Sicherung seiner Daten zu sorgen. Da bei einer Reparatur die Löschung oder Neuformatierung der Festplatte notwendig werden kann, übernimmt ACom keine Haftung für jeglichen Datenverlust des Kunden auf bei ACom gekauften oder ACom vom Kunden übergebenen Speichermedien (Computer, Notebooks, Festplatten, USB-Sticks, etc.).

  1. Daten

Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß den Bundesdatenschutzgesetzen. Alle vom Kunden erhaltene Daten betreffend den Kauf werden ausschließlich erhoben, verarbeitet, genutzt und an beauftragte Partner weitergeleitet, soweit dies für die Begründung und Durchführung des Kaufvertrages mit ACom erforderlich ist. Bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr wird der Vertragstext nach Vertragsschluss von ACom gespeichert und ist nur Mitarbeitern von ACom zugänglich, die mit der Abwicklung des Vertrages befasst sind.

  1. Rücknahme aus Kulanz

Der Kunde kann im Laden gekaufte Ware (außer wunschkonfigurierte PCs, Software, Kleinteile, Verbrauchsmaterialien, Komponenten, die auf Wunsch des Kunden bestellt wurden, Komponenten und Geräte mit Verschleißteilen) 14 Tage lang zum Kaufpreis zur Verrechnung zurückgeben, sofern die Ware sich in dem Zustand befindet, in dem sie der Kunde erhalten hat. Voraussetzung für das Rückgaberecht ist die Wiederverkaufsfähigkeit, der Originalzustand von Ware und Verpackung und die Vollständigkeit des Zubehörs.

  1. Salvatorische Klausel, Erfüllungsort, Gerichtsstand, UN-Kaufrecht

 

    1. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit aller Regelungen nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.
    2. Der Geschäftssitz von ACom ist Erfüllungsort für Warenlieferungen und Zahlungen sowie ausschließlicher Gerichtsstand, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.
    3. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts haben im Verhältnis zwischen dem Kunden und ACom keine Geltung, es gilt deutsches Recht.

 

  1. Firmenprofil

ACom PC Technikcenter GmbH
Uhlandstr. 134
10717 Berlin
Erreichbarkeit:
Tel. 030 / 863908-0
Fax. 030 / 863908-40 (erreichbar von 10-19:00 Uhr)
Email: info@acom-pc.de
Geschäftsführer: Zeynel Cihangir Can und Ümit Özdemir Can
HRB: 62281 Sitz Berlin
USt.ID: DE 185525768


Berlin, den 24.05.2018


Inhalt drucken

vergleichen
Warenkorb

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.